Der Teufel als Irreführer

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Ein Mann fuhr die Landstraße entlang. Ein feiner Herr gesellte sich zu ihm und bat ihn, ihn ein Stück Weges mitzunehmen. Gut. Der Herr besteigt den Wagen. Die Straße ist gut — aber das Pferd vermag den Wagen nicht mehr zu ziehen. Wohl peitscht er es, wohl treibt er es an — nein und nein! Da begriff er, dass, der feine Herr der Teufel selbst war, und bekreuzigte sich. Sobald er sich bekreuzigt hatte, verwandelte sich der Herr in einen Wirbelwind und brauste davon. Jetzt sah der Mann sich gut um: er war ins Moor gefahren und das Pferd lag im Morast.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox