Der Teufel als Irreführer

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

In einer dunklen Nacht ging einmal ein Wanderer durch den Bučuška-Wald. Er ging und ging, aber er kam aus dem Wald nicht mehr heraus. Da blieb er stehen und überlegte, was er zu tun hatte, um aus dem Wald herauszukommen. Während er noch so dachte, hörte er Räderrattern, und eine stolze Kutsche hielt neben ihm an. Der Wanderer bat, man möchte ihn mitnehmen. Der Fahrer sagte, er solle nur einsteigen. Der Mann bestieg den Wagen, die Pferde zogen an. Sie fuhren die ganze Nacht, aber der Mann wusste nicht, in welche Richtung sie fuhren. Als der Morgen dämmerte, sah er, dass, zwei Teufel vor dem Wagen gespannt waren. Auf dem Kutschbock saß eine Gestalt mit schwarzem Kopf, die weiß gekleidet war und zwei Hörner an der Stirn hatte. Da erschrak der Wandersmann sehr und begann das Vaterunser zu beten. Im nächsten Augenblick war die Kutsche verschwunden, und der Mann befand sich an derselben Stelle, an der er die Kutsche bestiegen hatte.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox