Der Alb von unbestimmter Gestalt

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Zur Zeit des Frondienstes mussten die Bauern die Öfen der Ziegelbrennerei des Gutshofes heizen. Auch der Vec-Kurča (der Bauer vom Vec-Kurči-Hof) war eines Tages an der Reihe, den Ķikna- Brennereiofen zu heizen. Als es gegen Mitternacht ging, legte er sich ein wenig hin. Kaum hatte er sich aber hingelegt, da hörte er, dass im Tal an der Flussbrücke jemand gewaltig stöhnte: E-e, e-e.

Da rief der Bauer: "Was stöhnst du denn da so? Wenn es dir kalt ist, so komm und wärme dich!" Ja, ein großer, roter und nackter Mann kam zu ihm herauf und sagte: "Jetzt kannst du schlafen, ich werde das Feuer schüren!" Eine Weile war er fleißig bei der Arbeit, aber als er glaubte, dass der Bauer eingeschlafen sei, eilte er zum Fluss hinab. Aber der Bauer war nicht eingeschlafen. Nicht faul erhob er sich schnell und schlich dem Mann nach, um zu sehen, was er vorhatte. Ja, da, sieht er: der Mann packt einen großen Klotz und macht sich auf den Rückweg. Der Bauer eilt an den Ofen zurück, legt ein Holzscheit an seinen Lagerplatz, deckt ihn mit seinen Kleidern zu und versteckt sich hinter dem Ofen. Der große Mann mit dem riesigen Klotz eilt herbei und wirft den Klotz auf das Holzscheit, das er für den Schläfer hält, drückt ihn fest und lacht: "Ech, ech! Sieh — jetzt wird der Vec-Kurča tot sein!"

"Ech, ech! Er wird gar nicht tot sein!" rief der Bauer aus und lief zur Tür hinaus. Aber der nackte Mann lief ihm nach:

"Hol dich der Teufel, dich muss ich kriegen!" Bald ist er ihn auf den Fersen, aber Vec-Kurča schaut zurück und ruft aus: "Ach Gottchen Väterchen, gleich wird er mich haben!" Da muss der Nackte augenblicklich stehen bleiben und kann ihn nicht mehr einholen. Als Vec-Kurča das sieht, spottet er:

"Ätsch, ätsch, er kann mich nicht kriegen!" Aber sobald er diese Worte ausgesprochen hat, springt der nackte Mann auf ihn zu. Da guckt Vec-Kurča wieder zurück und ruft aus: "Ach Gottchen Väterchen, gleich wird er mich haben!" Wieder muss der Nackte stehen bleiben. Aber sobald der Nackte nicht mehr weiterlaufen kann, spottet Vec-Kurča wieder: da ist der Nackte schnell herbei und will ihn schon packen. Zum Glück konnte er noch ausrufen: "Gott, komm und hilf mir!" Gleich musste der Nackte von ihm weichen. Er rief nur noch aus: "Es lohnt sich nicht — ihr seid zu zweit, ich bin allein!" Er lief ins Tal hinunter und sprang in den Fluss.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox