Der Alb von unbestimmter Gestalt

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Vor vielen, vielen Jahren lag einmal der alte Hirte von Duckas (Hof in der Gemeinde Aumeisteri) im Vorratshaus und schlief. Kurz vor Mitternacht rollte der Alb in das Vorratshaus. Er war groß und breit und wälzte sich auf die Brust des Schläfers. Er drückte und würgte ihn, und sein heißer Atem schlug dem alten Hirten ins Gesicht. Der Alte könnte weder schreien noch sich zu bewegen. Schließlich gelang es ihm aber doch, die kleine Zähe zu bewegen. Da rollte der Alb von seiner Brust herunter, wälzte sich zur Tür und rollte das Treppchen hinunter. Der alte Hirte war wach und hat alles mit eigenen Augen gesehen.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox