Der Alb von unbestimmter Gestalt

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Es hat sich zu der Zeit zugetragen, als die Menschen noch in Korndarren lebten. Alle anderen Leute des Hofes waren zur Fronarbeit aufs Gut gegangen, nur die Bäuerin, die nicht mehr die jüngste war, war zu Hause. Eines Nachts, begann der Alb die Bäuerin zu plagen. Erst wälzte er sich auf ihre Beine und drückte sie sehr. Der Alb quälte die Bäuerin so lange, bis keine Naht ihres Hemdes mehr trocken war. Dann ließ er von der Schläferin ab, wälzte sich aus dem Bett, rollte unter dem Webstuhl hindurch zum Fenster und dann mit Krach und Geklapper zum Fenster hinaus.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox