Der Alb plagt das Vieh

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Ein reicher Bauer hatte einmal prächtige Pferde. Aber da kam eine Zeit, in der der Alb jede Nacht kam, um seine Pferde zu reiten, bis sie so nass waren, als wären sie gerade aus der Schwemme gekommen. Da beschloss der Bauer, die Pferde zu bewachen. Gut. Und was sah er? Gegen Mitternacht erschien der Alb, holte das Pferdegeschirr aus der Korndarre, betrat den Stall, spannte die Pferde an und fuhr davon. In der nächsten Nacht nahm der Bauer seine Flinte mit. Sobald der Alb an den Stall kam, schoss der Bauer nach ihm. Der Alb verschwand. Seit der Zeit ha er sich nie mehr sehen lassen.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox