Der Alb plagt das Vieh

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Ein Bauer fand seine Pferde morgens so abgetrieben, dass sie nass waren. Da beschloss er, die Pferde zu bewachen: am Abend machte er im Pferdestalle ein kleines Feuer an und kippte eine Kessel so darüber, dass es nur glühen, aber nicht ersticken konnte. Als das Pferd zu laufen begann, nahm er schnell den umgekippten Kessel von dem Feuer fort: sogleich loderte eine lebendige Flamme auf, in deren Schein er ein kleines Männchen auf dem Pferderücken erblickte. Er begann das kleine Männchen zu schlagen, konnte es jedoch nicht erschlagen. Dann drehte er ihm den Rücken zu und schlug nach rückwärts: auf diese Weise erschlug er den Alb.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox