Der Alb in Menschengestalt

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Die Herrschaft von Seslauka hatte einen Waisenknaben aufgenommen, den sie großziehen wollten. Nachts sah der Junge immer eine graue Frau, die in der Kammer herumging, sich auf den Bettrand setzte, die Decke ordnete und dann wieder verschwand. Als der Junge es anderen Leuten erzählte, lachten die Mägde ihn aus. In der nächsten Nacht aber hielt sich die Frau nicht mehr bei dem Jungen auf, sondern betrat die anliegende Kammer, in der die Mägde schliefen, die sogleich zu stöhnen und zu wimmern begannen. Am anderen Morgen erzählte die Magd, dass die graue Frau sich auf sie gelegt und sie gewürgt habe.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox