Einer, der Geld vergraben hat, will es selbst wieder ausgraben

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Ein alter Mann hatte viel Geld. Obwohl er bereits mit einem Bein im Grabe stand, gönnte er niemandem sein Geld. Er schleppte sich noch zur Korndarre und verscharrte das Geld in der Asche des Darrofens, indem er sprach: "Mein Händchen hat es verscharrt, mein Händchen soll es wieder herausholen!"

Der Alte hatte einen Sohn, und der Sohn hatte durch die Türritze alles beobachtet. Als niemand es sah, begann er nach dem Geld zu suchen. Aber er konnte und konnte es nicht finden. Das Geld ließ sich von ihm nicht finden. Sobald der Alte gestorben war, zog der Sohn mit dessen Hand durch die Asche und sprach: "Mein Händchen hat es verscharrt, mein Händchen soll es wieder herausholen!"

Als er zum dritten Mal die Hand des Alten durch die Asche zog, rollte das Geldsäckchen aus der Asche hervor.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox