Einer, der Geld vergraben hat, will es selbst wieder ausgraben

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Vor langer Zeit lebte einmal ein Zauberer, der zwei Söhne hatte. Die Söhne wussten, dass der Vater recht viel Geld hatte, und wollten auf irgendeine Weise das Geld in die Hände bekommen aber es gelang ihnen nicht. Der Vater hatte das Geld immer bei sich. Als er merkte, dass er immer schwächer und kraftloser wurde, gab er sein Geld nicht seinen Söhnen, sondern verscharrte es und sprach: "Nur die Hand, die es versteckt hat, soll es wieder hervorholen!" Einer der Söhne hatte heimlich beobachtet, wo der Vater das Geld versteckt hatte. Bald darauf starb der Vater. Die Söhne begannen nach dem Geld zu suchen, aber sie fanden es nicht. Schließlich erinnerte sich einer der Söhne an die Worte des Vaters. Jetzt holten sie ihren Vater aus dem Bett, lehnten ihn an den Ofen an und zogen seine erstarrte Hand durch den Sand. Und siehe da: plötzlich lag das Geld, nach dem die Söhne vergeblich gesucht hatten, an der kalten Hand. Jetzt hatten die Söhne das Geld bekommen, und nun bestatteten sie ihren Vater.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox