Für vergrabenes Geld wird Menschenleben verlangt

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Eine Großmutter hatte einen Topf mit Goldgeld. Als sie immer schwächer wurde, versteckte sie den Topf im Darrofen. Während sie den Topf versteckte, murmelte si etwas. Der Knecht, der gerade auf dem Darrofen war, hörte es. Die geizige Alte, die niemandem das Geld gönnte, sprach beim Verscharre n des Geldtopfes: "Nur derjenige soll das Geld bekommen, der eine Mutter und alle ihre Kinder umbringen wird." Der Knecht dachte darüber nach. Als es Nacht wurde, ging er in den Stall und schlachtete ein Huhn und seine Küken. Nachdem er das vollbracht hatte, kehrte er in die Korndarre zurück und fand den Geldtopf. So wurde der arme Knecht zu einem reichen Mann.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox