Unter verschiedenen Bedingungen verstecktes Geld

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Es lebten einmal zwei Nachbarn: der Eine war sehr reich, der Andere sehr arm. Einmal wurde dem Armen ein Sohn geboren, aber er hatte nicht einmal soviel in der Tasche, dass er seinen Sohn hätte taufen lassen können. In seinem Kummer nahm er einen Strick und wollte sich in der Nacht im Garten des Reichen aufhängen.

Er war schon auf dem Apfelbaum geklettert und hatte sich die Schlinge um den Hals gelegt. Da kam der Reiche mit einem großen Geldtopf in den Garten. Er schaufelte eine Grube unter dem Apfelbaum, versenkte darin den Geldtopf, legte eine erschlagene Maus darauf und bestimmte: "Nur derjenige wird das Geld bekommen, der diesen Leckerbissen aufessen wird!" Der Arme, der auf dem Baum saß, dachte bei sich: "Das ist kein großes Unglück. Was isst man nicht alles, wenn man Hunger hat!" Er kletterte vom Baum herunter, brachte die Maus nach Hause, briet sie und aß sie auf. Dann holte er den Geldtopf aus der Grube und lebte als reicher Mann.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox