Geld in Gestalt von Feuer

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search
Comments: Šimiņš in Brukna hat aufgeschrieben, dass der Mann an der Feuerstelle seinen Stock in die Erde gerammt hat. Am nächsten Morgen fand er an der Stelle drei Dukaten. L.P.


Ein Mann bemerkte am Straßenrand loderndes Feuer. Er trat an das Feuer und wollte seine Pfeife anzünden, aber es gelang ihm nicht: der Tabak wollte nicht Feuer fangen. Die Kohlen aber klangen wie Geldmünzen. Er ging weiter. Da bemerkte er, dass die Kohlen, die er in die Pfeife getan hatte, gute blanke Silberrubel waren. Jetzt kam es ihm in den Sinn, was die Leute zu erzählen pflegten: wenn man am Waldrand ein solches Feuerchen entdeckt, dann wird dort meist Geld getrocknet. Da eilte er gleich zu der Stelle zurück, aber das Feuerchen war verschwunden. Nur die Kohlen, die er verstreut hatte, lagen am Boden: sie waren pures Geld.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox