Geld in Gestalt von Feuer

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Ein Mann aus Jērkule, der spät in der Nacht vom Grazba-Krug nach Hause ging, erblickte auf dem Anna-hügel ein Feuerchen. Er trat an das Feuerchen und wollte seine Pfeife anzünden. Er nahm ein Stück Kohle, ein zweites und eine drittes, aber er konnte und konnte die Pfeife nicht anzünden. Schließlich wurde er ärgerlich: "Was, zum Teufel, ist denn das für ein Feuer!" Und er ging davon. Aber was geschah nun? — Als er am nächsten Morgen an der Stelle vorbeiging, sah er, dass die Kohlen, die er gestern aufgehoben hatte, sich in Taler verwandelt hatten, die auf der Erde lagen. Ein anderer Erzähler berichtet, dass der Feuerfinder — als es ihm nicht gelungen war, die Pfeife anzuzünden — das Feuer mit einem Stock auseinander warf. Am nächsten Tag sah er, dass das Feuer erloschen war, aber um die frühere Feuerstelle herum lagen haufenweise Taler.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox