Geld in Gestalt von Feuer

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Eines Nachts — es war noch vor dem Krieg — geschah es, dass eine Magd gerade um Mitternacht an der Tarbiņi-Korndarre vorbeigehen musste. Plötzlich erblickte sie dicht an der Korndarre ein Feuerchen. Anfangs dachte sie, die Korndarre habe begonnen zu brennen, aber das Feuer erhob sich dreimal in die Luft — jedes Mal etwas höher — und erlosch dann. Sie erzählte zu Hause davon, aber niemand wollte ihr glauben. Ein anderes Mal sind junge Leute, die von einem Ball heimkamen, um die gleiche Uhrzeit an der Korndarre vorbeigegangen: auch sie erblickten das Feuer. Sie konnten nicht begreifen, was das für ein Feuer sein mochte, aber alte Leute erzählten, dass es wohl das Geld sei, das dort während des russisch-schwedischen Krieges begraben worden sei.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox