Das Geld zeigt sich in der Gestalt eines Menschen

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Unter der Brücke an der Kalnamuiža-Kirche soll Geld vergraben worden sein. Ein Mann, der von der Arbeit nach Hause ging, begegnete auf der Brücke einer prächtig gekleideten Jungfrau. Sie versuchte, sich an ihn zu schmiegen, und flehte ihn an, sie wenigstens mit seiner Stockenden zu berühren. Aber der Mann tat es nicht. Da rief die Jungfrau aus: "Hundert Jahre habe ich schon gelegen, nun muss ich noch hundert Jahre liegen!" Und sie verschwand unter der Brücke. Erst jetzt verstand der Mann, dass die Jungfrau, die ihn angefleht hatte, das Geld war, das sich alle hundert Jahre einmal sehen ließ. Hätte er sie berührt, so hätte sie sich in Geld verwandelt.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox