Das Geld zeigt sich in der Gestalt eines Menschen

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Nicht weit von dem Mizaiņi-Bauernhof entfernt befindet sich ein kleiner Wald, der als ein Ort bekannt war, an dem es spuke, sodass die Leute es vermieden, sogar am helllichten Tag sich dem Wäldchen zu nähern. Man habe dort stets eine weiß gekleidet alte Frau, auf einem Hümpel am Wegrand sitzend, gesehen. Einmal erschien die Alte einem Bauer im Traum und sprach zu ihm: "Jetzt ist es Zeit, dass ich davongehe. Weil ihr Dummköpfe gewesen seid, so müsst ihr so bis zum Jüngsten Tag bleiben! Wenn nur einer von euch mir einen Guten Tag gewünscht hätte, so hätte ich mich in Geld verwandelt." Darauf ist die alte verschwunden, und man hat sie nie mehr gesehen.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox