Für Geld wird ein Stier versprochen

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Eines Tages weidete ein Mädchen namens Mārgarieta Vieh in der Nähe des Sees, auf dessen Grund Geld gelegen haben soll. Da hat Mārgrieta aus Scherz gerufen: "Geldchen, Geldchen, komm zu mir, ich werde dir den großen Stier geben!" Plötzlich, begann der See zu wogen und zu brausen. Dem Mädchen schien, dass sich eine brodelnde Woge dem Ufer zurollte. Erschrocken trieb sie das Vieh fort. Da rollte die brodelnde Woge zurück und der See beruhigte sich.

An einer tiefen Stelle des Sees soll eine Geldtruhe liegen. Noch heute wird die Stelle der Geldstrudel genannt.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox