Für Geld wird ein Stier versprochen

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search
Comments: Kārlis Bika in Gaujiena hat eine Sage aufgeschrieben, in der erzählt wird, dass in der Nähe des Forstmeistergutes von Gaujiena, an einer moorigen Stelle der Gauja mit Gold gefüllte Fässer liegen. Einmal kam aus dem Moor eine alte Frau hervor und bot demjenigen das Gold an, der dafür den besten Stier opfern würde. Das Hirtenmädchen tat es nicht. Da rollten die Goldfässer ins Moor zurück, und die Alte verschwand, indem sie noch ausrief: "Hundert Jahre habe ich gelegen, hundert Jahre muss ich noch liegen!" L.P.


Der Dimdu-kalns befindet sich westlich und etwa zwei Werst entfernt von dem heutigen Tirza-Gut auf dem Grund des Vīndedzes-Bauernhofes. Vor langer Zeit soll sich dort, wo sich heute der Vīndedzes-Hof befindet, Tirza Vīndedzes-Gut gestanden haben, das im Krieg zusammen mit dem Schloss von Tirza zerstört worden ist An der Südseite des Berges entspringt eine Quelle, in der sich ein Geldfass befinden soll. Das Geldfass sei für denjenigen bestimmt, der der Quelle einen gemästeten Ochsen opfern würde. Man müsse den Ochsen dreimal um die Quelle herumführen. Dann rolle das Fass aus der Quelle hervor, und der Wolf hole sich den Ochsen. Einmal hat ein geldgieriger Bauer einen Ochsen auf den Dimdi-Berg gebracht. Als der Bauer den Ochsen dreimal um die Quelle geführt hatte, kam der Wolf aus dem Moor hervor, um den Ochsen zu holen. Das Geldfass aber rollte klingend ans Ufer. Da tat es dem Bauer leid um den Ochsen, er lief auf den Wolf zu und begann ihn zu schlagen. Der Wolf floh ins Moor, und das Geldfass rollte klingend in die Quelle zurück. Später bedauerte der Bauer, dass er den Wolf verjagt hatte, aber — getan ist getan. Er ging nach Hause und ärgerte sich über seine eigene Dummheit. Einige Jahre später versuchte ein Hirtenknabe, den Ochsen um die Quelle zu führen. Er sprach dazu: "Diesen Ochsen will ich für das Geldfass geben!" Nachdem der Hirtenjunge diese Worte ausgesprochen hatte, fiel der Ochse zu Boden und begann mit den Beinen zu strampeln. Das Geldfass aber rollte klingend ans Ufer. Der Hirtenknabe begann sich zu fürchten, denn es war zu erwarten, dass der Bauer ihn zu Hause wegen des Ochsen verprügeln würde. Deshalb trieb er den Ochsen zu der Herde zurück. Das Geldfass aber rollte klingend in die Quelle und versank.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox