Das Geld muss noch 100 Jahre in der Erde liegen

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Einmal war einem Hirten im Raustītāji-Wald eine Kuh verschwunden. Als er in der Mittagszeit nach der Kuh suchte, erblickte er plötzlich eine große, lange Frau, noch länger und höher als die Bäume des Waldes. Die Frau rief ohne aufzuhören: "In Ehren, in Ehren!" Da erschrak der Junge und erstarrte wie eine Säule. Aber die Frau, die ihn bemerkt hatte, sprach zu ihm: "Fürchte dich nicht. Berühre mich mit deinem Finger oder wirf wenigstens ein Stöckchen oder ein Erdklümpchen nach mir!" Aber nun erschrak der Junge noch mehr und lief davon. Da fiel die Frau mit Getöse zu Boden und der Junge konnte noch ihre Worte vernehmen: „Dreihundert Jahre habe ich nun schon gelegen, dreihundert Jahre werde ich noch liegen müssen!"

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox