Das Geld muss noch 100 Jahre in der Erde liegen

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Zu der Zeit, als es noch Fronarbeit auf den Gutshöfen gab, ging der alte Onkel meiner Mutter eines Nachts vom Wirtshaus heim. Als er auf die Flussbrücke kam, von der aus man zum Gutshof gelangen konnte, kam ihm plötzlich eine weiß gekleidete Frau mit großen, leuchtenden Augen entgegen. Als der Alte sie sah, erschrak er sehr. Er hatte aber einen ziemlich dicken Knüppel in der Hand, den er als Gehstock und gleichzeitig als Waffe gegen die zu der damaligen Zeit herumstreunenden Wölfe mitgenommen hatte. Die Frau, die nun auch den alten Mann bemerkt hatte, bat ihn: "Versetz mir bitte einen Schlag!" Der Alte tat es jedoch nicht. Aber er hatte die Brücke noch nicht überquert, als er hinter seinem Rücken ein Geräusch hörte.

Als er zurückblickte, sah er hochspritzendes Wasser und vernahm die Worte: "Hundert Jahre habe ich schon gelegen, nun werde ich wieder hundert Jahre liegen!“

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox