Das Geld muss noch 100 Jahre in der Erde liegen

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Eine Hirtin weidete das Vieh am Ufer der Gauja (Livländische Aa). Plötzlich erblickte sie eine schöne Dame im weißen Kleide und mit goldenen Haaren, die gerade aus dem Fluss kam. Das Hirtenmädchen erschrak so, dass es kein Wort mehr sprechen konnte. Die Dame versuchte auf verschiedene Art das Hirtenmädchen ins Gespräch zu ziehen, aber das Mädchen war vor Angst völlig stumm. Kurz darauf stürzte sich die Dame mit Getöse in den Fluss zurück, aus dem eine menschliche Stimme ertönte: "Hundert Jahre habe ich schon (auf dem Grund) gelegen, hundert Jahre muss ich noch liegen!" Erst jetzt begriff das Hirtenmädchen, dass es keine Dame, sondern ein Geldfass mit Gold- und Silbergeld gewesen war.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox