Geldgräber werden gestört

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

In Inčukalns in der Gemeinde Englūte, waren zwei Maurer dabei, ein Haus zu errichten. Eines Nachts träumte einer der Maurer, dass ein Herr auf dem Großen Berg eine eiserne Geldtruhe vergrub. Geld müsse man um Mitternacht ausgraben, aber man darf sich nicht erschrecken oder sprechen. Beide machen sich auf den Weg und beginnen um Mitternacht zu graben. Zuerst graben sie nur Steine aus, aber beim Weitergraben stoßen sie auf die Kiste. Da kommen viele Teufel herbei, die Holz herbeischleppen und daraus einen Galgen errichten. Als der Galgen fertig ist, fragt ein Teufel einen anderen, welchen (der Männer) man denn zuerst aufhängen soll. Der gefragte Teufel antwortet, man müsse zuerst den in dem grauen Rock nehmen. Der Maurer, der den grauen Rock anhatte, schrie auf und ergriff die Flucht. Gleich darauf waren der Galgen und auch die Geldkiste verschwunden.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox