Geldgräber werden gestört

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Vor langer Zeit befand sich unterhalb des Schlosses von Trikāta eine Quelle, auf deren Grund eine Geldtruhe lag. Der Herr befahl dem Vogt zusammen mit Fronarbeitern die Truhe heraufzuholen. Als sie an die Quelle kamen, nahm der Vogt den Spaten eines Arbeiters, warf damit dreimal Erde in die Quelle und sprach: "Sollte etwas Böses kommen, so soll es nicht über mich oder über euch kommen, sondern über den, der dieses Geld haben will." Nachdem er so gesprochen hatte, begannen die Arbeiter die Truhe zu heben. Als sie diese fast schon herausgeholt hatten, kam vom Gutshof ein Bote mit der Nachricht herbeigeeilt, dass dem Herrn der Bauch platze und sie deshalb die Kiste wieder in die Quelle versenken müssten. Aber der Bauch des Herrn war schon geplatzt.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox