Geldgräber werden gestört

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Ein Mann sah im Traum einen Herrn, der zu ihm sprach: "Geh in der nächsten Nacht zur Landstraße und beginne an dem fünften Zaunpfahl zu graben, dann wirst du fünf Goldrubel bekommen. Nur reden oder dich umschauen darfst du nicht!" Aber der Mann hatte Angst, nachts zu gehen, deshalb ging er am Tage. Nachdem er eine Weile gegraben hatte, fand er einen Rubel. Nach einer Weile grub er noch einen Rubel aus. Als er sich nach dem dritten Rubel bückte, kam jemand die Landstraße entlanggefahren und grüßte ihn. Er erwiderte den Gruß. Aber da erklang die Erde wie Geld, und die beiden Rubel waren verschwunden. Auch der Fahrer war hinfort, als hätte es ihn nie gegeben. Der Mann versuchte weiterzugraben und weiter zu suchen, aber nun fand er keinen Rubel mehr.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox