Das Geld bekommt derjenige, für den es bestimmt ist

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Ein Bauer rodete Wald, um Ackerland zu gewinnen. Als er gerade einen steilen Hügel mit dem Pflug bearbeitete, stieß er auf eine eiserne Tür. Der Mann versuchte erst allein die Tür mit einer Stange zu öffnen, aber es gelang ihm nicht. Da rief er andere Männer herbei, die ihm helfen sollten, sie aufzubrechen. Beim Aufbrechen sprachen sie darüber, dass sie wahrscheinlich viel Geld finden würden, um damit alle Armen reich zu machen. Als die Tür schon fast geöffnet war, rief einer der Männer: "Es wird sicher nur für uns selbst reichen! Den Armen geben wir keinen Groschen!" Sobald er diese Worte ausgesprochen hatte, verschwand die Tür, und eine Stimme ertönte: "Tausende von Jahren habe ich gelegen, nun muss ich noch Tausende von Jahren liegen!" Seit der Zeit ist niemand mehr auf die Tür gestoßen.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox