Das Geld bekommt derjenige, für den es bestimmt ist

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Bei Ķegums - in der Nähe des Ģēģeru puriņš (Jägermoor) - befand sich früher der Ģēģeri-Hof (Jägerhof). Auf seinem Grund war Geld vergraben worden. Nur derjenige konnte in seinen Besitz gelangen, der dafür eine weiße Ziege opferte. Einmal befand sich ein Floß auf der Düna an jener Stelle gegenüber. Die Flößer gingen an Land. Der eine führte eine weiße Ziege mit. Der andere las in einem Buch. Sobald sie die Stelle erreicht hatten, an der das Geld vergraben worden war, kam ein Wolf herbeigesprungen, ergriff die Ziege und lief davon. Die Flößer brauchten nur ein wenig zu graben, da fanden sie auch schon das Geld. Gleich darauf setzten sie ihre Flussfahrt fort.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox