Das Geld bekommt derjenige, für den es bestimmt ist

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Auf dem Feld des Jungbauern Zvaigzne aus Odre liegt ein großer grauer Stein. Das Feld, auf dem er liegt, ist kreisrund und befindet sich auf einem Hügel, so dass das Feld wie ein umgedrehter Kesselboden aussieht. Seit eh und je wird der Hügel der Karpathügel genannt. Auf dem Stein findet man Fußabdrücke vieler verschiedener Tiere, zum Beispiel die Spuren von Katzen, Hunden, Lämmern, Fohlen und Hühnern. Man kann dort auch die Fußabdrücke eines kleinen Kindes sehen. Alte Leute erzählen, dass nachts die erwähnten Tiere auf dem Stein tanzen und jedes mit seiner besonderen Stimme schreie. Der Lärm würde nur dann aufhören, wenn man von jeder Sorte ein Tier schlachten und mit seinem Blut den Stein beschmieren würde. In früheren Jahren habe das ein Mann denn auch versucht. Aber ein Kind konnte er nicht töten. Deshalb seien die Fußspuren noch nicht verschwunden und auch der Lärm sei noch nicht verstummt.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox