Verschiedene Sagen über Geld

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

In Mērsrags befindet sich noch heute ein Bauernhof G. In den Keller des Bauernhauses sollen noch heute viele Fässer mit Gold liegen. Es wird erzählt, dass das Geld noch aus der Zeit stammt, als ein Räuber den Hof besessen hatte. Er hatte gestrandete Schiffe beraubt. Man könne sich das Geld auch au leihen, aber man müsse es zur versprochenen Zeit wieder zu rückgeben, sonst ergehe es demjenigen, der es genommen hat schlecht. Die Leute des Dorfes erzählen, dass einmal einer aus dem Dorf von dem Geld genommen, aber es auch rechtzeitig zurückgegeben habe.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox