Menschen verwandeln sich gern in Werwölfe

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search
Comments: Schon Olaus Magnus erzählt in seiner "Historia" (1555, 7), dass nach einer Sage aus Livland, sich Hunde auf einen Mann stürzten, der sich in einen Werwolf verwandelt hatte. Als dieser sich wieder in einen Menschen zurückverwandelte, sah man, dass ihm ein Auge ausgebissen worden war.


Einmal sprachen mehrere Knechte über Werwölfe. Am nächsten Tag luden sie Heu. Da sahen sie, dass eine Frau in den Wald lief. Kurz Zeit später rannte ein Wolf aus dem Wald und stürzte sich auf die Knechte. Einer von ihnen rannte mit der Heugabel auf den Wolf los. Er stach ihm ein Auge aus. Das Tier rannte in den Wald zurück, aus welchem gleich danach die Frau mit ausgestochenem Auge zurückkehrte. Da fragte der Knecht: "Wer hat. dir denn das Auge ausgestochen?" – "Du selbst“, antwortete die Frau, "denn ich war ja der Wolf!"

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox