Menschen verwandeln sich gern in Werwölfe

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Ein Bauer ließ seinem Gesinde jeden Mittag Lammfleisch mit Steckrüben vorsetzen. Die Leute wunderten sich, woher der Bauer das Fleisch nahm, denn man sah niemals, dass er ein Lamm geschlachtet hätte. Einmal pflügte der Bauer den Acker. Plötzlich ließ er das Pferd stehen und verschwand in den Wald. Ein Knecht, der das beobachtet hatte, schlich ihm nach. Der Bauer warf im Wald seine Kleider ab. Dann kroch er unter einer Baumwurzel hindurch und verwandelte sich sogleich in einen Werwolf. Darauf begannen die Hirten in der Nachbarschaft zu schreien, und der Bauer kehrte mit einem Lamm im Maul an den Baum zurück. Er kroch erneut unter der Wurzel hindurch und nahm wieder Menschengestalt an. Am nächsten Tag begab sich der Knecht in den Wald und hackte die Wurzel ab, unter der der Bauer stets hindurchgekrochen war. Seit der Zeit bekam das Gesinde nie mehr Lammfleisch mit Steckrüben zum Mittagessen.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox