Menschen verwandeln sich gern in Werwölfe

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Einmal waren Knecht und Bauer beim Pflügen. Plötzlich sagte der Bauer: "Ich hätte große Lust auf frisches Fleisch!" Da meinte auch der Knecht, es wäre nicht schlecht, wenn sie frisches Fleisch hätten, da sie lange keins mehr gegessen hatten. Der Bauer hielt sein Pferd an und begab sich ins Gebüsch. Der Knecht schlich ihm unbemerkt nach und beobachtete ihn heimlich. Der Bauer zog sich nackt aus. Er legte die Kleider beiseite und kroch rückwärts unter einer Baumwurzel hindurch. Gleich darauf hatte er sich in einen Wolf verwandelt und lief davon. Der Knecht wartete und wartete auf die Rückkehr des Bauern, bis er keine Geduld mehr hatte. Da nahm er die Kleider des Bauern, brachte sie zum Acker und legte sie an den Feldrain hin. Kurz darauf kam ein Wolf herbeigelaufen, der ein Schaf auf seinem Rücken schleppte. Das Pferd des Bauern erschrak so, dass es mit dem Pflug nach Haus raste. Da der Knecht die Kleider verlegt hatte, konnte der Bauer seine frühere Menschengestalt nicht mehr annehmen.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox