Menschen verwandeln sich gern in Werwölfe

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Ein Bauer hatte eine böse Angewohnheit: Er pflegte sich in einen Werwolf zu verwandeln und die Schafe seiner Nachbarn zu rauben und zu reißen. Am Samstagabend begaben sich die Männer zur Badestube. Einer von ihnen nahm seine Büchse mit. Damals kam es oft vor, dass Wölfe sich bis zur Badestube heranwagten. So auch diesmal: Sobald die Männer in der Badestube waren, sprang ein Wolf ans Fensterchen. Der Bursche ergriff seine Büchse und erschoss diesen. Am nächsten Tag kam die Nachbarbäuerin angerannt und beschuldigte den Burschen, er habe ihren Mann erschossen. "Warum schleicht denn dein Mann als Wolf umher!" entgegnete er.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox