Der erlöste Werwolf

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Als ein Pflüger auf dem Feld sein Frühstück verzehrte, kam ein Wolf auf ihn zu, der Tränen in den Augen hatte. Dem Pflüger tat der Wolf leid und er warf ihm Brot zu. Der Wolf nahm sogleich menschliche Gestalt an und erzählte dem Bauern, dass er ein Rigaer Gastwirt sei, der seit zwölf Jahren als Wolf herumgezogen sei. Als der Bauer eines Tages nach Riga kam, gab der Wirt ihm viel Geld — er konnte damit seinen ganzen Wagen füllen.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox