Zauberer verfolgen andere Menschen

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Der Bauer des Podnieki-Hofes von Zvārtava war ein Zauberer. Er hatte einen Sohn. Dieser heiratete. Eines Tages fuhr die Schwiegertochter zur Stadt, hielt sich dort ziemlich lange auf und kam und kam nicht heim. Der alte Bauer fragte, ob denn Marīna (die junge Bäuerin) noch immer nicht zu Hause sei. Nein, sie sei noch nicht zurückgekehrt, antwortete der junge Bauer. Nach einer Weile fragte der Zauberer noch ein zweites und ein drittes Mal nach ihr. Nach Mitternacht kehrte die junge Bäuerin heim. Sie legte sich ins Bett und fühlte sich plötzlich sterbenselend. Da eilte der junge Bauer zu seinem Vater und fragte ihn: "Was hast du Marīna angetan. Es geht ihr so schlecht! Erlöse sie wieder! Aber der Zauberer sagte: "Geh nur zu Ipiņa, die wird sie schon wieder gesund machen. Ipiņa war eine alte Besprecherin, die allen Leuten half. Nun, dem jungen Bauer blieb nichts anderes übrig; er fuhr zu Ipina, und sie erlöste Marina von dem Übel.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox