Zauberer verfolgen andere Menschen

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Früher gehörte zu dem Gutshof von Sala eine Schnapsbrennerei. Einmal führte der Weg einiger Kurländer an dieser vorbei; einer von ihnen war ein großer Zauberer. Nun, die Lust zum Hexen überkam ihn gerade, als sie an der Brennerei angekommen waren. Er stieß die Klinge seines Taschenmessers in das Eis, das sich in der Vertiefung einer Pferdefußspur gebildet hatte, und hielt dann den Hals einer Flasche ans Messer. Da, begann reiner Branntwein aus der Brennerei in die Flasche zu rinnen. Auf diese Weise füllte der Zauberer mehrere Flaschen. Später jedoch, als sich die Kurländer er mit ihrem Zauberer längst weiterbegeben hatten, befahl der Schnapsbrennner seinen Knechten, Wacholderzweige im Teich anzufeuchten und damit den (vergessenen) Mantel (des Zauberers) zu prügeln. Sie prügelten und prügelten, bis der Zauberer herangaloppiert kam und flehentlich bat, ihn nicht mehr zu schlagen. Der Schnapsbrenner schlug ihm nur noch die Nase blutig; dann ließ er ihn laufen.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox