Zauberer verfolgen andere Menschen

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

In der Nähe des Aizpūrīši-Dorfes in der Gemeinde Leiksna fließt durch die Malnūzeme (Schwarzerde) in einem Graben ein Bach. Über ihn hatte man einen Balken als Brücke gelegt. Eines Tages kam ein fremder Bursche ins Dorf und erzählte den Leuten, dass er zu einem Ende in den Balken hinein- und zum anderen Ende wieder herauskriechen könne. Die Neugierigen liefen ihm nach und er zeigte ihnen wahrhaftig, dass er zu einem Ende des Balkens hinein — und zum anderen wieder herauskroch. In dem Augenblick fuhr ein Töpfer vorbei; neben seiner Stute lief ein Fohlen her. Der Töpfer sagte: "Aber Leutchen, was wundert ihr euch den so — durch den Balken kriechen, das kann ja jeder!" Darauf sagte der Fremde: "Kümmere dich nicht um andere, kümmere dich lieber um dein Fohlen: Siehst du denn nicht, dass der Wolf es reißt?" Der Töpfer drehte sich um und sah, dass der Wolf tatsächlich das Fohlen riss. Nun ergriff er den Knüppel und schlug damit auf den Wolf ein, aber in Wirklichkeit zerschlug er alle seine Töpfe.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox