Der Hexenmeister wird gestört

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Im letzten Winter erkrankten die Kühe meines Onkels. Die Schwänze faulten ihnen ab, die Klauen lösten sich von den Füßen und die Haut fiel ihnen stückweise vom Leib. Sie siechten elendig, bis sie verendeten. Er fuhr zu mehreren Hexenmeistern, aber keiner konnte ihm helfen. Dann fuhr er zum Pfarrer und erzählte ihm von seinem Kummer. Dieser sagte: "Geh nach Hause und schau unter die Krippen der Kühe. Findest du dort etwas, so wirf es aus dem Stall. Ich könnte ja die Kirchenglocken läuten lassen, dann würde derjenige, der dieses Unglück über dich gebracht hat, sterben, aber das will ich nicht tun." Er gab dem Bauer geweihtes Salz mit, dass er im Wasser auflösen und den Kühen zu trinken geben sollte. Diese würden dann wieder gesund werden. Der Bauer bedankte sich bei ihm und ging nach Hause. Dort angekommen schaute er nach, was unter den Krippen lag. Er fand unter jeder Krippe eine Kröte und ein Ei. Er warf die Kröten und die Eier hinaus und gab den Kühen von dem geweihten Salz. Sie wurden wieder gesund. Alle Kühe, die noch lebten, wurden auf diese Weise geheilt. Sie bekamen bald neues Fell.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox