Wohlgesinnte Zauberer

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Solange ein Verstorbener noch zu Hause lag sowie am Tag seiner Beerdigung wurde nichts Schlechtes über ihn gesprochen. Sprach man schlecht von einem Toten, bekam das Vieh Läuse, die sich nicht mehr vertreiben ließen. Vor langer Zeit lebte in Palsmane ein alter Mann namens Zaķis. Alle nannten ihn nur den alten Zaķis. Viele Leute suchten ihn auf, wenn sie von einer Krankheit oder einem Übel erlöst werden sollten. Der Alte probierte seine Kunst aus. Gelang es ihm nicht, jemandem zu helfen, so pflegte er zu sagen: "Ja ich bin nicht darauf gekommen, von welcher Beerdigung du es hast." Der Alte lebte wie die Made im Speck, denn die Leute brachten ihm Fleisch, Brot, Geld und Kleidungsstücke — niemand suchte ihn mit leeren Händen auf.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox