Wohlgesinnte Zauberer

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Einmal wurde durch eine Gegend eine neue Straße gebaut. Auf dem Hof, auf dem der Wegemeister wohnte, war Feuer ausgebrochen. Zusammen mit anderen Sachen, die gerettet werden sollten, wurde auch das Geld aus dem brennenden Haus geworfen, welches man dem Wegemeister für den Wegebau gegeben hatte. Drei Arbeiter versteckten das Geld. Der Wegemeister ließ bekannt machen, dass die Finder ihm das Geld zurückzuerstatten hätten, andernfalls würde es ihnen schlecht ergehen. Die Arbeiter kümmerten sich nicht um diese Aufforderung und hatten in kurzer Zeit das Geld vertrunken. Als sie es ganz ausgegeben hatten, überkam sie eine solche Reue, dass sie sich alle drei erhängten. Auch der Krugwirt, der die Sache gedeckt hatte, fühlte sich schuldig und wurde wahnsinnig.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox