Die Eigenschaften der Hexen

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Auf einem Hof lebte eine alte Frau, die alle Leute für eine Hexe hielten. Sie hatte viel Milch und Sahne in ihrer Speisekammer. Eines frühen Morgens ging ein Mann von demselben Bauernhof am Friedhof vorbei. Da sah er die Alte neben der Friedhofsmauer liegen. Er ging heran und stieß sie an, aber sie wachte einfach nicht mehr auf. Schließlich drehte er die Alte herum: Nun kamen die Beine dort zu liegen, wo der Kopf gelegen hatte. Da blieb er neben ihr stehen und wollte sehen, was geschehen würde. Ja tatsächlich, kurz darauf kam ein kleines Vögelchen herbeigeflogen, hüpfte um die Füße der Alten und wollte in sie hineinschlüpfen. Dann flog es wieder davon. Da drehte der Mann die Alte wieder um, so dass ihr Kopf dort zu liegen kam, wo er am Anfang schon gelegen hatte. Siehe da, nach einer Weile kam wieder das kleine Vögelchen herbeigeflogen, hüpfte an ihren Kopf heran und schlüpfte in ihren Mund hinein. Und tatsächlich begann die Alte sich zu bewegen: Sie stand auf, schüttelte sich, gähnte und machte sich dann auf den Heimweg. Die Leute erzählen, dass die Seele der alten Frau als Hexe davongeflogen sei, während der Leib an der Friedhofsmauer zurückgeblieben war, so stahl und melkte sie die Milch von den Kühen anderer Frauen.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox