Hexen verfolgen Menschen

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Ein Mann will mit aller Macht reich werden. Tag und Nacht denkt er nur noch daran. Eines Nachts tritt eine alte Frau an sein Bett und spricht zu ihm: "Wenn du keinem Menschen verrätst, was ich dir sagen werde, dann will ich dafür sorgen, dass du reich wirst!" Der Mann verspricht es. Am nächsten Morgen findet er unter seinem Kopfkissen drei Dukaten. Sobald er sie in der Tasche hat, überkommt ihn ein solchen Durst, dass er zum Wirtshaus eilen muss. In der nächsten Nacht ist dieselbe Frau mit den Dukaten wieder zur Stelle. Aber auch diesmal bringt ihm da Geld keinen Segen. In der dritten Nacht geschieht dasselbe. Drei Tage hintereinander hat er nun getrunken. Am Abend des dritten Tages beginnen andere Leute ihn auszufragen, warum er nachts rede und warum er plötzlich zu trinken begonnen habe. Der Mann vergisst in seinem Rausch, was er der Alten versprochen hatte: Er erzählt alles weiter. In der nächsten Nacht ist die Alte zur Stelle, aber nun beginnt sie, den Mann zu quälen und zu peinigen. Er stöhnt und jammert und schreit, die Leute mögen doch kommen und ihm helfen. Aber jetzt wird es nur noch schlimmer. Auf jeden seiner Hilferufe kommen der Alten zwei zur Hilfe. Die anderen Leute zündeten Licht an, um zu sehen, was dem Ärmsten fehle. Aber sie können nichts finden: er windet und dreht sich, bis gegen Morgen sein Lebenslicht erlischt.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox