Hexen verfolgen Menschen

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Es lebte einmal ein sehr schönes Mädchen. Eines Tages erkrankte es schwer. Als der Arzt geholt wurde, sagte er ihr, sie müsse sterben. Aber sie wollte nicht sterben. Da betrat der Teufel die Kammer und sagte: "Verfluche Gott, dann wirst du leben!" Sie verfluchte Gott, dennoch starb sie. Man brachte sie zum Friedhof und begrub sie. Als sie drei Tage im Grabe gelegen hatte, erhob sie sich und ging nach Hause. Die Leute, die ihr begegneten, glaubten, sie sei die andere Tochter. Sie lebte schon ein gutes Jahr bei ihren Eltern. Einmal fuhr ein Gutsherr an ihrem Hof vorbei. Er sah das sehr schöne Mädchen und heiratete es. Er brachte sie auf sein Gut, und sie lebten eine Weile glücklich. Es wurde ihnen ein Kind geschenkt. Eines Abends verließ die Gutsherrin das Haus und kehrte erst um Mitternacht wieder heim. Von da ab war sie jede Nacht unterwegs. Eines Nachts sah der Kutscher, dass die Herrin, mit Blut befleckt, durch das Fenster in ihre Kammer zurückkehrte. Er erzählte es dem Herrn. Er befahl, sie zu beobachten. [..]

[Tālāk trūkst teksts, vairāki teikumi! Ja steidzam, tad vienkārši nogriežam turpinājumu nost pašlaik. ]

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox