Die Hexen verderben das Vieh

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Eine Schwiegermutter konnte ihre Schwiegertochter nicht leiden. Als die Schwiegermutter im Sterben lag, vermachte sie ihre Kuh dem Sohn und die Schweigertochter versorgte sie. Aber das Tier gab keine Milch mehr: Man konnte sie versorgen, so gut wie man nur wollte, man konnte sie füttern, so gut wie man nur wollte. Lange Zeit pflegte und versorgte die Schwiegertochter die geerbte Kuh aufs beste. Aber sie gab und gab keine Milch. Endlich beschloss man, die Kuh auf den Markt zu bringen und zu verkaufen. Sie taten es: sie brachten die Kuh zum Markt und verkauften sie und kauften noch an demselben Tag dort eine neue, die viel Milch gab. Aber in der dritten Nacht erschien die Schwiegermutter der Schwiegertochter im Traum und sagte: "Warum hast du mich ohne Milch gelassen?" Erst jetzt begriff die Schwiegertochter, dass die Schwiegermutter von der Kuh mitgelebt hatte und dass die Kuh deshalb so wenig Milch geben konnte. Und das ist eine wahre Geschichte.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox