Die Hexen verderben das Vieh

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Zwei Hexen ritten jede Nacht in fremde Ställe, um Kühe zu melken. Glücklicherweise schlief eines Nachts ein Knecht auf dem Stallboden. Er hörte, dass die Hexen den Stall betraten und belauschte ihr Gespräch. Die eine sagte: "Diesmal werde ich die meiste Milch melken!" Die andere entgegnete: "Nein, ich werde die meiste Milch herausholen!" Schließlich ließ die erste einen großen Melkeimer mitten im Stall stehen und begab sich mit einem kleinen Eimer in eine Ecke, wo sie zu melken begann. Sobald sie mit einer Kuh fertig war, schüttete sie die Milch aus dem kleinen Eimer in den großen um. Die andere Hexe war klüger: Sie schlich nach jedem Umschütten an den großen Eimer und schöpfte die Milch in ihr eigenes Gefäß. Die erste Hexe molk und molk, aber die Milch wollte nicht mehr werden. Die andere dagegen prahlte: "Sieh wie viel Milch ich habe! Aber ich hatte ja gleich gesagt, dass ich diesmal beim Melken mehr Milch herausholen werde!" So verblieb es. Für die nächste Nacht besorgte sich der Mann einen ordentlichen Knüppel. Gegen Mitternacht waren die beiden Hexen wieder zur Stelle und begannen zu prahlen: "Diesmal werde ich mehr Milch bekommen!" – "Nein, ich werde die meiste bekommen!" Und nun begannen sie zu melken. Da schlich der Mann heran, stürzte sich auf sie und erschlug beide.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox