Kreis Valmiera (Wolmar)

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Limbaži, 2. Aus dem Dūņu ezers (Moorsee) von Limbaži entspringt ein Fluss, der Svētupe (=der Heilige Fluss) genannt wird. Dort, wo Svētupe durch das Land der Sveiciems-Gemeinde fließt, sind seine Ufer felsig. An einer Stelle befinden sich in diesem Fels die sogenannten Teufelshöhlen. Wenn man sie betritt, befindet man sich zuerst in einem großen Vorraum, von dem drei kleinere Höhlengänge entspringen. Der eine jener Höhlengänge soll bis zum Burtnieki-See führen. An einer Seite der großen Höhle entspringt ein schmaler Gang, durch den man nur kriechend in einen weiten Raum gelangen kann. An einer Stelle zweigt sich von der Svētupe ein Flussarm ab, der Svētupe und Salaca vereint. Dieser Flussarm soll in der Schwedenzeit durch Grabung entstanden sein. Man nennt ihn Jaunā upe (den Neuen Fluss). Seine Länge beträgt 3-4 Werst.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox