Kreis Valmiera (Wolmar)

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Mūrmuiža. In M. kann man einen zweistöckigen gemauerten Speicher, der sich im Garten des Gutshofes befindet, als bemerkenswert bezeichnen. Die Mauern des heutigen Speichers hätten — so erzählt man — die Schweden in einem großen Wald am Ufer eines Baches gefunden, als sie die Straße von Valmiera nach Rauna bauten. Später ließ der Gutsherr von M. die Mauern ausbessern, und heute bewahrt man in dem Speicher Getreide auf. Noch heute kann man die Fensterstellen, die zugemauert worden sind, erkennen. Von diesem gemauerten Gebäude hat auch der Gutshof Mūrmuiža seinen Namen bekommen.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox