Kreis Bauska

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Skaistkalne, 5. Einmal lebte in Skaistkalne ein blinder Gutsherr. Er dachte: Wenn ich wieder sehend könnte, würde ich eine Kirche erbauen lassen. Kurze Zeit darauf wurde der Gutsherr wieder sehend, aber nun konnte er sich nicht entscheiden, an welcher Stelle die Kirche zu errichten wäre. Eines Tages ritt er auf die Jagd. Er erblickte einen Hirsch und verfolgte ihn. An einer Stelle fiel der Hirsch für einen Augenblick hin. Da sprang der Herr vom Pferd und steckte an der Stelle einen Stock in die Erde. Bald darauf ließ er an der Stelle Bäume fällen und den Kirchenbau beginnen. Die Baumeister der Kirche waren zwei Brüder. Als die Kirche fertig war, nahm jeder von ihnen einen Becher und jeder bestieg einen Turm. Dort tranken sie den Wein aus und warfen die Becher hinab. Der eine Becher zersprang, der andere blieb heil. Danach sprangen beide Brüder vom Turm herab. Der, dessen Becher zersprungen war, erschlug sich, der andere blieb am Leben. Der tote Bruder wurde neben der Kirche begraben. Ein großer flacher Stein wurde auf sein Grab gelegt (und so ist es in Wirklichkeit!).

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox