Kreis Ventspils

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Piltene, 2. Zwischen Letten und Schweden war Krieg ausgebrochen. Die Schweden wollten die Burg von Piltene einnehmen. Sie näherten sich dem Burgberg nicht auf dem Festland, sondern versuchten, die Burg vom Meer aus zu beschießen. Aber was willst du gegen den ausrichten, dem alle guten und unguten Geister zu Hilfe eilen! Der Großherr von Piltene besaß ein kleines Sieb. Wenn er zu sieben begann, wurde der Burgberg von Nebelschwaden eingehüllt, sodass die Schweden ihn nicht mehr sehen konnten. Was man nicht sieht, kann man aber auch nicht beschießen. Die Schweden begannen zu überlegen, was sie machen konnten. Schließlich hatten sie einen Einfall. Sie bestachen einen Freund des Piltener Großherrn. Der Freund besuchte den Piltener und stahl ihm in der Nacht das Sieb. Dann floh er mit dem Sieb zu den Schweden. Bald darauf zerschossen die Schweden die Burg von Piltene, denn der Herr hatte ja nun kein Nebelsieb mehr.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox