Das Leben der Menschen in der ältesten Zeit

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Auf einem Gutshof waren Leute zusammengerufen worden. Jeder von ihnen sollte sich einen Familiennamen wählen. Alle Benachrichtigten, auf zwei Männer ausgenommen, waren erschienen. Über ihr Nichterscheinen war der Gutsherr sehr erbost. Aber im letzten Augenblick erschien der eine der beiden. Der Gutsherr ließ ihn als Nonācis (angekommen) eintragen. Der andere wurde als Nenācis (nichtgekommen) eingetragen. Ein Mann hatte einen vollen roten Bart und wurde von anderen der Misiņbārdis (Messingbart) genannt.

Als er nun unter dem Namen Misiņbārdis ins Buch eingetragen werden sollte, wehrte er sich dagegen, aber schließlich gelang es dem Gutsherrn, ihn zu überzeugen, und so hat er seinen Spitznamen als Familiennamen behalten.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox